Branche: Kultur
Agentur: Stefan Sagmeister
Pressemitteilung
10.3.2011


Aus Landesmuseum wird Vorarlberg Museum




Das Vorarlberger Landesmuseum wird derzeit nicht nur baulich vollkommen neu gestaltet. Neu ist auch das museologische Konzept, das Erscheinungsbild Corporate Design/Corporate Identity sowie die Museumsleitung, erläuterte Landesrätin Andrea Kaufmann im heutigen (Donnerstag) Pressegespräch im Landhaus in Bregenz.

 

Der scheidende Direktor Tobias Natter umriss das museologische Konzept zur Neuausrichtung des Landesmuseums, das auf dem Grundprinzip 3 Ebenen – 3 Zugänge aufzeigt: „Das neue Museum wird über drei annähernd gleichwertige Ausstellungsgeschosse verfügen. Diesen drei Geschossen wird ein jeweils eigenes Ausstellungsformat zugewiesen. Es sind dies in Ebene 1 das Schaudepot, auf Ebene 2 der Rundgang durch die Geschichte Vorarlbergs und auf Ebene 3 die Sonderausstellungen.“

 

Neuer Name und neues Design

Landesrätin Kaufmann erwartet sich mit der Neugestaltung des Museums – das ab jetzt „Vorarlberg Museum“ heißen wird, einen „kräftigen Impuls für die heimische Kulturlandschaft und eine identitätsstiftende Plattform für essentielle Fragen zur Kulturgeschichte des Landes“. Die inhaltliche und bauliche Neuausrichtung des Landesmuseums beinhaltete von Anbeginn eine intensive Auseinandersetzung mit dem Selbstverständnis und der öffentlichen Wahrnehmung der Institution. Einen ersten Ausdruck fand der Prozess in der Formulierung eines Leitbilds als Teil einer neuen Corporate Identity. Das Leitbild wurde Ende 2009 veröffentlicht und diente als Grundlage für den Entwurf des Corporate Designs, mit dem der in New York ansässige Grafiker Stefan Sagmeister Anfang des Jahres 2010 betraut wurde. Das neue Corporate Design wurde heute (Donnerstag) von Stefan Sagmeister vorgestellt – und wird ab sofort sowohl in der internen wie auch in der externen Kommunikation des Museums (Plakate, Visitenkarten, Internet-Auftritt, etc.) verwendet. Die Grundform des Logos bilden drei übereinander angeordnete orange-schwarze Rauten. „Diese können allein für sich stehen, aber auch in Kombination mit Sammlungsobjekten auf die unterschiedlichen Fachbereiche des Museums verweisen. Ebenso sind diverse Farbvarianten möglich“, betonte Sagmeister.









Letzte Nachrichten

Neue Corporate Identity für Baugeld Spezialisten.


Sbanken: Bank made simple.

New strategy and design for MarketInvoice.

Neue Marke HeyCar.

Rebranding KKL Luzern.



Ähnliche Nachrichten
Function Engineering.

Fugue.