Branded Interactions – Digitale Markenerlebnisse planen & gestalten.

Marco Spies
08_Branded_Interactions

Branded Interaction Design (BIxD) – die markengerechte Gestaltung interaktiver Anwendungen – geht weit über die visuelle Gestaltung hinaus. Die Herausforderung, digitale Touchpoints zu gestalten, verändert den Alltag und das Berufsbild des Designers grundlegend. Im Internet muss der Markenauftritt eine Vielzahl unterschiedlicher Anforderungen erfüllen: Websites sind Vertriebs-, Service- und Marketingkanal in einem. Die Bedeutung von Mobile Apps für Smartphones und Tablet PCs hat enorm an Bedeutung gewonnen. Darüber hinaus finden sich zunehmend interaktive Touchpoints im realen Raum, wie zum Beispiel Installationen am Messestand. Das Ziel von Branded Interaction Design ist es, ein gleichwertiges Markenerlebnis über die unterschiedlichen Markenkontaktpunkte zu schaffen. Auch das Spektrum der zu gestaltenden Markensignaturen ist breit gefächert: Logo, Typografie, Seitenraster, Bildwelt, Bewegung, Navigation, Interaktion, Sound, Wording, 3D. In digitalen Medien werden die klassischen Disziplinen um die Möglichkeiten der Interaktion erweitert. Die Anforderungen und Gestaltungsmöglichkeiten Interaktiver Medien erfordern einen komplexen, multidisziplinären Prozess, der die Bedürfnisse und das Verhalten des Nutzers in den Mittelpunkt stellt.

 

Branded Interactions ist Anleitung, Hilfe und Inspiration für all jene, die mit der Gestaltung von Interaktiven Anwendungen für Marken befasst sind, vom freiberuflichen Einzelkämpfer, über Produkt- und Markenmanager in Unternehmen bis hin zu strategischen Planern, Konzeptern und Designern, die in einem größeren Agenturteam an internationalen Markenauftritten arbeiten.


(6 Bewertungen, Schnitt: 4,50 von 5)