Branche Forschung
Agentur Corporate Identity Institut

Corporate Identity: Status Quo 2012.

Pressemitteilung
29.11.2012
umfrage12

Dass Corporate Identity ein wichtiges strategisches Führungsinstrument und damit unentbehrlich für jedes Unternehmen ist, steht für Experten außer Frage. In der Praxis jedoch klaffen Anspruch und Praxis meist weit auseinander. Ziel der Umfrage war es, diese möglichen Diskrepanzen deutlich zu machen und Anknüpfungspunkte für Optimierungen sichtbar zu machen. 
 
Nach 2008 und 2010 hat das corporate identity institut nun schon zum dritten Mal eine Umfrage unter Unternehmen zum Themenbereich »Corporate Identity« erfolgreich durchgeführt. In vielen Bereichen wurden bereits vorhandene Vermutungen bestätigt, in einigen Bereichen ergaben sich neue Erkenntnisse.
 
Die Grundfrage aber, die auch dieser dritten Umfrage zugrunde liegt, bezieht sich vor allem auf die aktuelle Praxis: wie sieht es im alltäglichen unternehmerischen Umgang mit der Thematik CI tatsächlich aus? Wo liegen die Chancen, Möglichkeiten – oder auch Risiken?
 
Die Umfrage liefert Ergebnisse zu folgenden Bereichen:
- Positionierung von Kommunikation im Unternehmen
- Corporate Identity im Unternehmen
- Durchführung von CI-Prozessen
- Prozess-Ergebnisse
- Externe Beratung durch Agenturen
- Multisensuelles Branding
 
Einige Ergebnisse:
- Auch wenn es keine direkte Korrelation zwischen Qualität und Prozess-Länge gibt: Die Entwicklung einer Unternehmensidentität benötigt in den meisten Fällen 10 Monate und mehr.
- Implementierung und Akzeptanz sind die wichtigsten Aspekte bei der Durchsetzung einer CI. Unternehmen und Agenturen haben hier einen starken Nachholbedarf in Bezug auf die Schaffung von Werkzeugen und Verfahren. 
- Das Thema »Kosten« spielt bei der Auftragsvergabe wieder eine stärkere Rolle.
 
Die kompletten Ergebnisse der Expertenbefragung können unter www.ci-in.de bestellt werden.