Hundestadt




Konzeption und Gestaltung

Christoph Böhmer
Heike Nisges
Astrid Schumm

Hochschule

Fachhochschule Mainz

Jahr

2009

Beratung

Prof. Robert Paulmann


Inhalt

Bei unserem Unternehmen Hundestadt handelt es sich um eine Hundepension und Gassiservice in Berlin, die auf die Bedürnisse junger, karrierebewusster und vielbeschäftigter Stadtmenschen ausgerichtet ist. 

 

Konzept

Bei der Gestaltung des Design wollten wir eine grafische Welt schaffen, welche die Urbanität einer Großstadt und das Leben in einer solchen wiederspiegelt und sich so unsere Zielgruppe damit identifizieren kann und gern zur Hundestadt dazu gehören möchte.Ein wichtiger Teil des Konzepts der Hundestadt sind die »Untermarken«, welche die Leistungen sind die die Hundestadt anbietet. Durch griffige Namen, wie »Revierschnauzen«, »Stubenrocker« und »Strebergarten« können sie sich schnell zu eigenständigen Marken entwickeln. 

 

Grafisches Konzept

Das Design der Hundestadt spielt mit zwei Elementen.Charakteristisch für unseren visuellen Auftritt in allen Medien sind kontraststarke, teils etwas ruppig wirkende schwarz-weiß-Fotos, die den Hund auf ungewöhnliche und interessante Art und Weise in der Großstadt zeigen und den urbanen Charakter deutlich transportieren. Die Bilder werden immer vollflächig verwendet. Unsere Bildsprache bewegt sich abseits süßer Hundefotos mit Dackelblick, spielenden Welpen und weicher Kuschelatmosphäre. 

 

Das zweite Element sind die Wortmarke und die darin verwendete Hundemarke. Diese stellt die Verschmelzung eines Herzens mit einer Skyline dar und greift die ästhetik einer typischen Hundemarke am Halsband auf. Kennzeichnend für die Wortmarke ist der interessante, konstruktive Charakter, der durch geometrische Form Urbanität wiederspiegelt. Die Hundemarke kann durch ihre hohe Prägnanz auch als eigenständiges Gestaltungselement verwendet werden.





7.152x angesehen.