Branche
Agentur

Messer Gruppe gibt mit neuer Klangmarke den Ton an

Pressemitteilung
18.12.2008
messer

Im 110. Jahr ihres Beste­hens führt die Mes­ser Gruppe, größ­ter pri­vat geführ­ter Her­stel­ler von Indus­trie­ga­sen wie Sau­er­stoff, Stick­stoff oder Koh­len­säure, als ers­tes Unter­neh­men der Bran­che ein Klang­logo zur Unter­stüt­zung der Mar­ken­füh­rung ein. Aus­ge­hend von unter­schied­li­chen Kom­mu­ni­ka­ti­ons­ka­nä­len – wie Mitarbeiter-Handys, Image­fil­men, Tele­kom­mu­ni­ka­tion oder Inter­net­auf­tritt - wurde eine Klang­marke erar­bei­tet, die der Mes­ser Gruppe eine zu ihrer Unter­neh­mensi­den­ti­tät pas­sende audi­tive Dar­stel­lung geben soll. Die Klang­marke wird nun suk­zes­sive in den rele­van­ten Medien der Gesell­schaf­ten der Mes­ser Gruppe an Stand­or­ten in über 30 Län­dern ein­ge­führt – auf der Inter net­seite messergroup.com ist sie bereits zu hören. Um die Klang­marke und das über­ge­ord­nete Klang­kon­zept länder- und medi­en­über­grei­fend ver­füg­bar zu machen, baut Mes­ser einen online­ge­stütz­ten Audio-Styleguide im eige­nen Intra­net auf, wo audi­tive Inhalte auf jedes Kom­mu­ni­ka­ti­ons­mit­tel abge­stimmt zum Down­load bereit gehal­ten werden. 

 

Da sich gerade der Onlin­ebe­reich mit rasan­ter Geschwin­dig­keit audio-visualisiert, hiel­ten wir die früh­zei­tige Ent­wick­lung eines Klang­kon­zepts für unab­ding­bar“, sagt Diana Buss, Lei­te­rin der Unter­neh­mens­kom­mu­ni­ka­tion von Mes­ser. „Die Klang­marke bil­det nun das Grund­ge­rüst des gesam­ten Corporate-Audio-Konzepts für alle lau­fen­den und zukünf­ti­gen audi­tiven und audio­vi­su­el­len Anwen­dun­gen in Mar­ke­ting und Kom­mu­ni­ka­tion.“ Aus den Grund­ele­men­ten der Klang­marke kön­nen alle „Varia­tio­nen“ für musi­ka­li­sche und akus­ti­sche Inhalte ein­fach ent wickelt wer­den – von einer Musik für die War­te­schleife bis hin zu film­mu­si­ka­li­schen Unter­ma­lun­gen von Image­fil­men. Die Ent­wick­lung eines länder- und medi­en­über­grei­fen­den Klang­kon­zepts bie­tet den Vor­teil, dass die inter­na­tio­na­len Mar­ke­ting­ak­ti­vi­tä­ten nicht nur im visu­el­len, son­dern auch im audi­tiven Bereich abge­stimmt und ein­heit­lich sowie kos­ten­scho­nend durch­ge­führt wer­den können. 

 

Die Klang­marke – Ver­bin­dung von Wer­ten und Handeln

Bei der Erar­bei­tung der Klang­marke sollte neben dem Bezug zu den Gasen als Pro­dukt auch das Unter­neh­men mit sei­nen Wer­ten, sei­ner tech­ni­schen aber auch tra­di­tio­nel­len Prä­gung und die Ver­ein­bar­keit mit der beste­hen­den Wort­bild­marke berück­sich­tigt wer­den. Dabei sollte die Klang­marke nach­hal­tig an die Wei­ter­ent­wick­lung im Kom­mu­ni­ka­ti­ons bereich ange­passt sein. 

 

Mes­ser ver­bin­det in sei­ner Cor­po­rate Iden­tity neben Tra­di­tion und His­to­rie eines Fami­li­en­un­ter­neh­mens, star­ker Kun­den­bin­dung und fami­liä­rem Team­ge­dan­ken, ein hohes Maß an krea­ti­vem Den­ken, technisch-geprägten Ideen, Inter­na­tio­na­li­tät und ste­ter Wan­del­bar­keit in einem hart umkämpf­ten Markt­um­feld. Mes­ser stellt dabei seine Philo sophie auf fol­gende Wer­te­säu­len: Vision, Ver­trauen, Inter­na­tio­na­li­tät, Ver­ant­wor­tung, Mut, Exzel­lenz und His­to­rie. Die Pro­dukt­welt von Mes­ser ist die Welt der Gase. Die inter­na­tio­na­len Märkte wach­sen ra sant und neue Tech­ni­ken ver­lan­gen nach immer neuen Ver­fah­ren für den Ein­satz von Gasen in allen Bran­chen. Mes­ser prägt als als mit­tel stän­di­sches Fami­li­en­un­ter­neh­men unter bör­sen­no­tier­ten Mit­be­wer­bern dabei den Markt durch die Bereit­schaft zu stän­di­ger Wei­ter­ent­wick­lung, unab­hän­gi­ger Lie­fer­si­cher­heit und ver­trau­ens­vol­lem, tra­di­tio­nell gepräg­tem kauf­män­ni­schem Hand­werk. Der enge Bezug zum Kun­den spielt für Mes­ser dabei eine ebenso wich­tige Rolle wie die fami­liäre Ver­bun­den­heit zu den Mitarbeitern. 

 

Das Klang­logo ist aus drei Ele­men­ten zusam­men gesetzt – dem Geräusch eines dif­fun­die­ren­des Gases aus einer Gas­fla­sche, einem in 6+1-Tonmotiv in Anleh­nung an die Bild­marke, die aus dem Wort Mes­ser ver­bun­den mit einem Fami­li­en­zei­chen besteht, als Melo­die und einem mensch­li­chen Aus­at­men. Die sechs Töne der Melo­die stel­len dabei zum einen den Bezug zu den sechs Wer­ten von Mes­ser her und erlau­ben zum ande­ren eine Audio-Visualisierung der sechs Buchsta ben des Unter­neh­mens­na­mens. Dazu kommt zum Abschluss der Melo­die­füh­rung als Höhe­punkt eine Bell, die zum einen in der Audio-Visualisierung des Zei­chens in der Marke unter­stützt und einen kla­ren Signal­cha­rak­ter in sich trägt. Der Rhyth­mus wurde in einem Mid-Tempo-Bereich gewählt und beschreibt damit Nach­hal­tig­keit und die Bereit­schaft, Tra­di­tion und His­to­rie mit Moderne zu ver­bin­den, ohne dabei zu schnell zu wach­sen oder Markt­ent­wick­lun­gen zu verschlafen.