Branche Verkehr
Agentur MetaDesign

MetaDesign Zürich entwickelt Employer Branding für die SBB

Pressemitteilung
17.12.2010
SBB_Stand

Die Suche nach geeig­ne­ten Mit­ar­bei­ten­den wird immer anspruchs­vol­ler, wäh­rend klas­si­sche Mit­tel des Per­so­nal­mar­ke­tings weni­ger Wir­kung zei­gen. Ange­sichts die­ses Sze­na­rios ent­schied die SBB, ihre Marke als stra­te­gi­sches Instru­ment zu nut­zen und sie für das Thema Per­so­nal zu erweitern. 

 

Ent­schei­dend ist, dass alle Kom­mu­ni­ka­ti­ons­mit­tel wie in einem Netz­werk zusam­men­ar­bei­ten und ein glaub­wür­di­ges Bild der SBB als attrak­ti­ver Arbeit­ge­be­rin erzeu­gen. Externe Mass­nah­men hel­fen dabei, neue Mit­ar­bei­tende zu gewin­nen. Genauso wich­tig sind aber die inter­nen, deren Auf­gabe es ist, gute Mit­ar­bei­tende zu bestä­ti­gen und sie an das Unter­neh­men zu bin­den. Denn die Mit­ar­bei­ten­den der SBB sind die glaub­wür­digs­ten Mar­ken­bot­schaf­ter und für den Erfolg der Arbeit­ge­ber­marke zentral.

 

So wurde neben einem modu­la­ren Mes­se­stand für Absol­ven­ten­an­lässe, klas­si­schen Anzei­gen und Facts­heets auch ein Onboar­ding Kit zur Begrüs­sung neuer Mit­ar­bei­ten­den erstellt. Ein Text­ar­chiv lie­fert das inhalt­li­che Rück­grat und sorgt für kon­sis­tente Aus­sa­gen über alle Kanäle hin­weg. Der Claim «Gemein­sam täg­lich eine Meis­ter­leis­tung» ver­stärkt den roten Faden gestal­te­ri­scher Elemente.

 

«Pro­jek­tion» heisst die ver­bin­dende Idee die­ses Netz­werks. Sie zeigt poten­zi­elle Mit­ar­bei­tende vor einer Abbil­dung des ange­streb­ten Nut­zens, den sie mit ihrer Tätig­keit bei der SBB errei­chen wollen. 

 

Ste­pha­nie Escher, Lei­te­rin des Kom­pe­tenz­cen­ters Per­so­nal bei der SBB: «Wir sind über­zeugt, dass uns die­ser neue Ansatz wei­ter­bringt und freuen uns über die ers­ten posi­ti­ven Zeichen.»