Branche: Bildung
Agentur: kleiner und bold
Quelle: www.dvv-vhs.de
31.7.2013


Neuer Markenauftritt für die Volkshochschulen.




Ab September 2013 wird die Marke Volkshochschule bundesweit sichtbar. Der Deutsche Volkshochschul-Verband e.V. (DVV) bietet den Volkshochschulen einen ersten gemeinsamen, bundesweit nutzbaren Markenauftritt an. Ziel ist es, Volkshochschule als unverwechselbare, attraktive Marke auf einem dynamischen Weiterbildungsmarkt dauerhaft zu positionieren. Mit breiter Unterstützung der Landesverbände und beraten durch Robert Paulmann, Professor im Lehrgebiet »Corporate Identity/Corporate Design« an der Fachhochschule Mainz, arbeitet der DVV seit August 2012 an der Weiterentwicklung des regional bereits eingesetzten Markenauftritts der Volkshochschulen, den der bayerische Landesverband entwickelt und 1999 bereitgestellt hatte. Dieser Markenauftritt wurde 2012 rechtlich auf den DVV übertragen.

 

Die Marke Volkshochschule ist fachlich und emotional tief im Bewusstsein der Menschen in Deutschland verankert. Bundesweit wissen mehr als 80 Prozent der Menschen, was Volkshochschule ist und was Volkshochschule bietet: Weiterbildung für alle. Doch keiner weiß, wie die große Marke Volkshochschule aussieht. Bisher bilden lokale und regionale Markenauftritte mit zum Teil sehr unterschiedlichen Erscheinungsbildern Volkshochschule ab. Über die föderalen Grenzen hinweg baut der DVV jetzt eine bundesweit wirksame Markenstrategie auf. Bevor im März 2013 mit der grafischen Neugestaltung des Logos und des Gesamterscheinungsbildes begonnen werden konnte, gestaltete der DVV einen Prozess der Markenstrategieentwicklung. Mit einer Abfrage der Bedarfe zum Redesign des Markenauftritts wandte sich der Dachverband im Herbst 2012 an alle Landesverbände und deren Mitgliedseinrichtungen. Der DVV lud die Landesverbände ein, sich an der AG Markenführung zur Entwicklung des neuen Markenauftritts zu beteiligen. Rund 20 Vertreterinnen und Vertreter von Landesverbänden, Volkshochschulen und aus dem Dachverband engagierten sich in der Arbeitsgruppe unter der Leitung von Sylvia Kränke, Direktorin des VHS-Landesverbandes Thüringen. Entstanden ist ein weiterentwickelter Markenauftritt, der im Kern das Wesensmerkmal eines vielfältigen Bildungsangebotes für Menschen unterschiedlicher Herkunft und das Wesensmerkmal einer offenen Begegnungsstätte abbildet.

 

Weiterlesen…









Letzte Nachrichten

Bank Coop wird Bank Cler.


»Das Tor zu Tirol«: Markenentwicklung für Reutte.

Siemens jetzt mit neuem Brand Sound.

New Logo and Identity for Orchestre Métropolitain.

A new voice for YouTube.



Ähnliche Nachrichten
The New School.

kleiner und bold entwickelt Corporate Design für Kindermuseum Explorado.

Die Marke leben.

DIN geht mit neuer Markenstrategie an den Start.

Die Lutherstadt Wittenberg entwickelt eine Stadtmarke.

Prozess Design an der Hochschule Bremen.

New visual identity for UOC.

A graphic identity for Success Academy.

Hochschule Kaiserslautern stellt neues Logo vor.

A new identity for EMSCom.