Branche: Bau- und Immobilienwirtschaft
Agentur: Korzer Wünsche
Pressemitteilung
25.9.2012


Neuer Markenauftritt für Bilfinger.




Am 25. September 2012 schlägt Bilfinger ein neues Kapitel seiner Unternehmensgeschichte auf: Die von der Hauptversammlung im Mai 2012 beschlossene Umbenennung des Konzerns von Bilfinger Berger SE in Bilfinger SE wird rechtlich wirksam und markiert einen weiteren wichtigen Schritt in der erfolgreichen Unternehmensentwicklung. „Wir treten künftig als Gruppe unter einer einzigen starken Marke auf und verdeutlichen so die Leistungsvielfalt unseres Konzerns“, betont Roland Koch, Vorstandsvorsitzender der Bilfinger SE.

 

Die Entwicklung zu einem international führenden Engineering- und Servicekonzern wird der Konzern konsequent vorantreiben. „Wir werden weiterhin Unternehmen akquirieren und das organische Wachstum durch eine intensivere Zusammenarbeit unserer Konzernteile beschleunigen“, erläutert der Vorstandsvorsitzende. Dazu hat Bilfinger das Strategieprogramm BEST aufgelegt. ‚Bilfinger Escalates Strength‘ hat zum Ziel, Strukturen und Prozesse innerhalb des Konzerns stärker zu vernetzen.

 

„Unsere neue Konzernmarke eröffnet uns die Möglichkeit, eine klare Markenarchitektur zu schaffen und damit die Vernetzung unserer Konzernaktivitäten zu unterstreichen“, hebt Roland Koch hervor. Der Konzernname Bilfinger wird den operativen Gesellschaften der Unternehmensgruppe vorangestellt, um die Wahrnehmung in der Öffentlichkeit deutlich zu erhöhen.

 

Die Umsetzung des Strategieprogramms ist mit hohen Anforderungen an die Mitarbeiter von Bilfinger verbunden. „Wir spüren eine starke Bereitschaft, die anstehenden Veränderungen mitzugestalten“, unterstreicht der Vorstandsvorsitzende. Das Engagement der Belegschaft honoriert das Unternehmen unter anderem mit einem Mitarbeiteraktien-Programm. Vom 26. September bis 26. Oktober 2012 haben alle Mitarbeiter in Deutschland die Möglichkeit, Aktienpakete der Bilfinger SE zu attraktiven Konditionen zu zeichnen.

 

Der Wandel zum Engineering- und Servicekonzern schlägt sich auch in einer geänderten Klassifizierung der Börsensektoren nieder. An der Deutschen Börse und bei Standard & Poors wurde das Unternehmen bereits Mitte des Jahres dem Sektor Services zugeordnet. Nun hat auch die dem Dow Jones STOXX Index zugrunde liegende Klassifizierung eine dementsprechende Einordnung vorgenommen. „Bilfinger erbringt rund 80 Prozent seiner Leistung mit der Wartung und Instandhaltung von Industrieanlagen, Kraftwerken und Immobilien. Die neue Zuordnung ist die logische Folge der Veränderung unseres Konzerns in den vergangenen Jahren“, erklärt Roland Koch.

 

Corporate Identity: Korzer Wünsche

Kreation: Kolle Rebbe









Letzte Nachrichten

Neue Corporate Identity für Baugeld Spezialisten.


Sbanken: Bank made simple.

New strategy and design for MarketInvoice.

Neue Marke HeyCar.

Rebranding KKL Luzern.



Ähnliche Nachrichten