Branche: Ver- und Entsorgung
Agentur:
Pressemitteilung
10.1.2012


NEW-Gruppe präsentiert sich ab sofort mit neuem Logo




Die NVV und die Niederrheinwerke haben Anfang des Jahres umfirmiert. Ab sofort präsentiert sich der neue NEW-Konzern überall im Versorgungsgebiet in verändertem Gewand. Das neue Logo ziert unter anderem das Briefpapier, die Visitenkarten, die Außenbeschilderungen und die Busse des Versorgungsunternehmens. Das neue Logo der NEW-Gruppe wird ab diesem Montag überall im Versorgungsgebiet zu sehen sein.

 

Wer die Kundencenter der NEW AG betritt, Busse des Unternehmens nutzt oder einen Brief vom Versorgungsunternehmen erhält, sieht das neue Logo mit der bunten Farbwelle. Der Internetauftritt (www.new.de) wird über eine so genannte Microsite gesteuert, also eine gemeinsame Startseite, die im neuen Outfit gestaltet wird und auf die bestehenden Websites des Konzerns verlinkt. Ab dem Frühjahr wird es eine neue gemeinsame Kundenzeitschrift für den NEW-Konzern in neuem Outfit geben.

 

Dachmarke und Logo zeigen, dass das Unternehmen neue Wege geht. „Unser verändertes Gewand ist das äußere Zeichen dafür, dass wir gemeinsam zu neuen Ufern aufbrechen und uns den wachsenden Herausforderungen des Energiemarktes stellen“, sagt Friedhelm Kirchhartz, der Vorstandsvorsitzende der NEW AG.

 

Die Einführung der neuen Dachmarke geht Hand in Hand mit der Entwicklung eines neuen Leitbildes. Die neue NEW AG hat ein Positionierungs-Leitbild entwickelt, das die Einführung der neuen Dachmarke begleitet und inhaltlich untermauert. Drei Eigenschaften sollen den Energieversorger prägen: regional – innovativ – partnerschaftlich.

 

Seit Anfang des Jahres firmiert die NVV AG als NEW AG. Die Niederrheinwerke Viersen GmbH heißen jetzt NEW Viersen GmbH, die Stadtwerke Tönisvorst firmieren als NEW Tönisvorst GmbH. Die Dachmarke für die Unternehmen des Konzerns von Selfkant über Tönisvorst bis nach Übach-Palenberg ist gleich: NEW Niederrhein Energie und Wasser. Die neue Dachmarke umfasst jedoch nicht die GWG Grevenbroich GmbH und die west Energie und Verkehr GmbH. Diese behalten ihre bisherigen Firmennamen auch künftig bei, was mit der starken kommunalen Prägung der beiden Unternehmen zusammenhängt. Beide Gesellschaften gehören aber zum NEW-Konzern.

 

Der Zusammenschluss der NVV und der Niederrheinwerke fand bereits vor etwas über einem Jahr statt. Hintergrund sind die komplexer werdenden Aufgaben des liberalisierten Energiemarktes. Den Herausforderungen der Zukunft kann ein größerer Verbund besser begegnen als jeder Partner alleine. Außerdem stellt der Gesetzgeber die Energieversorger permanent vor neue Aufgaben, eine Bündelung von Kräften ist deshalb sinnvoll und notwendig. Im Zuge des Zusammenschlusses der beiden Unternehmen konnten alle Arbeitsplätze erhalten bleiben. Auch die bisherigen Standorte bleiben unverändert bestehen.









Letzte Nachrichten

Neue Corporate Identity für Baugeld Spezialisten.


Sbanken: Bank made simple.

New strategy and design for MarketInvoice.

Neue Marke HeyCar.

Rebranding KKL Luzern.



Ähnliche Nachrichten