Branche: Agenturen
Agentur: Process
Pressemitteilung
15.1.2015


Process Geschäftsleitung formiert sich neu.




Martin Fawer wird Teil der vierköpfigen Geschäftsleitung von Process Zürich. Weiterhin dabei sind Bärbel Fritz, Fabian Bertschinger und Rudolf Rodenburg. Martin Kessler zieht sich aus dem operativen Geschäft zurück. Er bleibt Verwaltungsratspräsident und widmet sich strategischen Aufgaben innerhalb der Process Gruppe.

 

Vor bald 20 Jahren gründeten Martin Kessler und Bärbel Fritz die Agentur Process in Zürich. Seither ist diese zu einer der führenden Branding- und Designagenturen in der Schweiz und in Asien herangewachsen mit Büros in Zürich, Shanghai und Taipeh. Jetzt zieht sich Martin Kessler aus dem Tagesgeschäft zurück. Er wird sich vermehrt um die strategische Ausrichtung der Gruppe kümmern und diese im Verwaltungsrat präsidieren. «Process Zürich ist mit der neuen Geschäftsleitung sehr gut gerüstet. Deshalb ist jetzt der richtige Zeitpunkt, um mich neuen Aufgaben zu widmen. Ich freue mich sehr darauf, mich intensiver mit der Konsolidierung der Gruppe und dem Ausbau unserer Agenturen in Asien zu beschäftigen und neue Projekte anzupacken, die in meiner bisherigen Tagesroutine keinen Platz gefunden haben.» erklärt Martin Kessler.

 

Neuerungen und Kontinuität
Rudolf Rodenburg übernimmt von Martin Kessler die Rolle des Managing Directors und wird die Process-Geschäftsleitung in Zürich nach aussen repräsentieren. Bärbel Fritz bleibt weiterhin Group Creative Director, so wie Fabian Bertschinger weiterhin als Creative Director für Zürich wirken wird. Neu in der Geschäftsleitung ist Martin Fawer, der im Juni 2014 zum Process-Team stiess. Als Consulting Director wird er nun künftig auch in der Geschäftsleitung seinen Wirkungskreis ausweiten.

 

Die «Markendienstleister» vor Ort
Unter der neuen Führung ist Process Zürich optimal aufgestellt, um ihre strategische Ausrichtung als Markendienstleister weiterzuverfolgen und umzusetzen. Anders als reine Corporate Design Agenturen umfasst und bearbeitet Process den ganzen Zyklus einer Marke. Dazu gehören, nebst dem klassischen Design, strategische wie auch organisatorische Beratung in den verschiedenen Unternehmensbereichen, die Digitalisierung einer Marke oder etwa die Markenkommunikation. Eine immer grössere Bedeutung kommt auch Kunden zu, welche den Schritt in die asiatischen Märkte planen oder ihre Präsenz dort ausbauen. Diese profitieren von allen drei Teams in Zürich, Shanghai und Taipeh und ihren Dienstleistungen vor Ort.









Letzte Nachrichten

Rebranding KKL Luzern.


New visual identity for the Science Museum Group.

New Corporate Design for Berliner Ensemble.

DONG Energy is becoming Ørsted.

A-Trak.



Ähnliche Nachrichten
Rappold Köhli – The next Generation Law Firm.

Rebranding KKL Luzern.