Branche Telekommunikation
Agentur kempertrautmann

Unitymedia positioniert sich neu.

Pressemitteilung
2.4.2012
unitymedia

Unity­me­dia, der Kabel­netz­be­trei­ber in Nordrhein-Westfalen und Hes­sen, prä­sen­tiert sich zum 2. April 2012 mit einem neuen Mar­ken­auf­tritt und ver­bes­ser­ter Pro­dukt­struk­tur. Unity­me­dia ver­sorgt aktu­ell Nordrhein-Westfalen und Hes­sen mit den Breit­band­ka­bel­diens­ten für TV, Inter­net und Tele­fon und bie­tet sei­nen Kun­den über­le­gene Band­brei­ten für moderne und schnelle Multimedia-Dienste. Der neue Auf­tritt ist der erste Mei­len­stein eines umfas­sen­den Ver­än­de­rungs­pro­zes­ses auf dem Weg zu einer der füh­ren­den Mar­ken für Tele­kom­mu­ni­ka­tion und Unter­hal­tung, der mit dem Ein­tritt von Lutz Schü­ler als CEO Anfang 2011 ein­ge­läu­tet wurde. Das Unter­neh­men mit Haupt­sitz in Köln, eine Toch­ter­ge­sell­schaft von Liberty Glo­bal Inc., ist der zweit­größte Kabel­netz­be­trei­ber in Deutschland.

 

Lutz Schü­ler: „Die Kabel­bran­che ins­ge­samt und Unity­me­dia im Beson­de­ren haben in den ver­gan­ge­nen Jah­ren eine bei­spiel­lose Auf­hol­jagd im Breit­band­markt betrie­ben. Durch den Zusam­men­schluss mit Kabel BW und ein Breit­band­port­fo­lio, das in der Gunst der Kun­den unsere Wett­be­wer­ber bereits über­flü­gelt, posi­tio­nie­ren wir uns als Marke neu. Wir befin­den uns auf Augen­höhe mit natio­na­len und inter­na­tio­na­len Kon­zer­nen. Das spie­gelt sich jetzt auch in unse­rem Auf­tritt und in unse­rer Kun­den­an­spra­che wider.“

 

Unity­me­dia hat in den ver­gan­ge­nen Mona­ten sämt­li­che kun­den­re­le­van­ten Berei­che auf Opti­mie­rungs­po­ten­zial durch­leuch­tet, um in eine neue Ent­wick­lungs­stufe im Wett­be­werb mit natio­na­len Kon­kur­ren­ten ein­zu­tre­ten. Das Unter­neh­men hat inten­sive Markt­for­schung betrie­ben, um die Kun­den und ihre Anfor­de­run­gen an Ange­bote, Pro­dukte, Ser­vice und Kom­mu­ni­ka­tion zu ana­ly­sie­ren. „Wir wis­sen, dass Kun­den zuneh­mend nach Anbie­tern suchen, die ihnen den Zugang zur digi­ta­len Welt und ihren auf­re­gen­den Mög­lich­kei­ten ein­fach machen und Ori­en­tie­rung bie­ten. Die­sem Anspruch wird unser neuer Slo­gan ‚Und plötz­lich ist alles so viel bes­ser’ gerecht“, resü­miert Lutz Schü­ler. Visua­li­siert wird das neue Selbst­ver­ständ­nis durch ein dyna­mi­sches, drei­di­men­sio­na­les und mehr­far­bi­ges Logo in Blü­ten­form, das die bekannte Wort­marke Unity­me­dia ergänzt. Das Mar­ken­zei­chen ver­mit­telt eine fri­sche, dyna­mi­sche und ein­zig­ar­tige Iden­ti­tät. Die gesamte Kom­mu­ni­ka­tion wird emo­tio­na­ler und sympathischer.

 

Die indi­vi­du­ell zu gestal­tende Erleb­nis­welt hat kem­per traut­mann west (kt west) als neue Lea­d­agen­tur umge­setzt, 2011 hatte Unity­me­dia die Lon­do­ner Agen­tur Ven­ture Three mit der Über­ar­bei­tung des Mar­ken­auf­tritts betraut. kt west zeich­net für die inte­grierte Kom­mu­ni­ka­tion und die Medi­en­kam­pa­gne (Media­pla­nung: mec) zum Relaunch der Marke ver­ant­wort­lich. Unity­me­dia setzt bis Mitte des Jah­res vor allem auf die Kun­den­an­spra­che über Fern­seh­spots und Tages­zei­tun­gen sowie Online-Werbung und Out-of-Home. Einen zwei­ten Kam­pa­gnen­schwer­punkt legt der Kabel­netz­be­trei­ber von Ende Sep­tem­ber bis Novem­ber die­ses Jahres.