Audiologos

Christoph Anzenbacher



Musikalische Botschaften lassen sich gegenüber sprachlichen Botschaften schneller und intuitiver verarbeiten. Deshalb verfolgt dieser Band einen vertiefenden Überblick über die Musikpsychologie, woraus sich Regeln und Merkmale für eine wirksame Gestaltungsweise beim Audiologo entwickeln lassen.

 

Vor dem Hintergrund interdisziplinärer Fachliteratur bietet der Band Werbefachleuten eine Toolbox an Möglichkeiten, wie sie eine Marke sinnvoll, wirksam und nachhaltig mit akustischen Mitteln bewerben können und wie diese die emotionale Bindung fördern.

 

Kulturspezifische Klang- und Melodiebildung, Regeln der rhythmischen Akzentuierung und musikalische Klischees sind nur einige Attribute, die sich ideal als Maßstab für die Schlüssigkeit und den Ohrwurmcharakter eines Audiologos eignen. Mit der Analyse bekannter Audiologos von „Activia“ bis „Zott“ und dem Einbezug der crossmodalen Informationsverarbeitung, zeigt der Autor musikpsychologische Übereinstimmungen. Der Band schließt eine Lücke in der Literatur und zielt darauf ab, das Verständnis der Wirkungsweisen von Audiologos zu forcieren und die interdisziplinäre Kooperation von Wissenschaft und Praxis voranzutreiben.


Christoph Anzenbacher
Nomos
24 Euro
Weiter…




(2 Bewertungen, Schnitt: 4,50 von 5)




Weitere Bücher
Don't Brand My Public Space.

Corporate Identity und Corporate Design: Neues Kompendium

cxi 09 – Dokumentation

Branding: In Five and a Half Steps.

Städte und ihre Zeichen: Identität, Strategie, Logo.

Lance Wyman: The Monograph

Do You Matter?: How Great Design Will Make People Love Your Company.

Designing Brand Identity

Brand New: The Shape of Brands to Come

The Berlin Brandenburg Airport Signage Project