Branche: Kommunen
Agentur: Gramm
Pressemitteilung
27.10.2008


'Freude. Joy. Joie. Bonn.' - Bonns neue Dachmarke.




Oberbürgermeisterin Bärbel Dieckmann präsentiert gemeinsam mit Vertretern der Ratsfraktionen erstmals die neue Dachmarke, die der Rat in seiner Sitzung am 23. Oktober beschlossen hat.

 

Die Geschäftspost ziert künftig der Vierklang Stadt – City – Ville – Bonn.

 

Die Markenidee der Düsseldorfer Agentur Gramm für Bonn wurde vom Rat der Stadt Bonn beschlossen. Die Wortmarke ist aus Schillers „Ode an die Freude“, vertont im Schlusschor von Ludwig van Beethovens Neunter Sinfonie, entwickelt worden. Der Begriff „Freude“ wird in der Marke ins Englische und Französische übersetzt und mit dem Namen Bonn abgeschlossen. Die neue Dachmarke soll das bisherige Stadtlogo „Bonn: Die Stadt“ ersetzen. 

 

Durch weitere Begriffe aus der „Ode“ oder Transferbegriffe ist die Dachmarke flexibel und vielseitig einsetzbar. So kann etwa das ursprünglich aus der Ode stammende Wort „Flügel“ zu „Ideen“ transferiert werden – „Ideen. Ideas. Idées. Bonn.“ – und damit das Bonn als Stadt der Forschung und Wissenschaft repräsentieren. Die Dachmarke steht für die Internationalität der Stadt und hat einen engen Bezug zu Ludwig van Beethoven. Sie ist auf der Basis der stärksten Bonn-Profile und Alleinstellungsmerkmale entwickelt worden, der UNO-Stadt und der Beethovenstadt. Eine besondere Stärke der Marke, die ihre ganze Dynamik in Verbindung mit eindrucksvollen Fotomotiven entfaltet, liegt in ihrer Anwendungsvielfalt. Sie lässt sich mit unterschiedlichen Begriffen und Fremdsprachen präzise auf spezielle nationale und internationale Ziele einstellen. Sie ist in der Lage, eine Anmutung des neuen Bonn-Bildes zu erzeugen. Sie behält auch dann ihre Stärke, wenn sie mit Auftritten und Logos von Standortpartnern verbunden wird. 

 

„Wir haben eine wirklich gute Marke“, betonte Oberbürgermeisterin Bärbel Dieckmann die Grafik, „die alles ausdrückt“ und in einem „komplizierten Prozess entwickelt wurde“. In der Ratsdebatte wurde die neue Marke von Sprechern der Fraktionen als „jung, frisch, positiv“ bezeichnet. Sie sei mutig und greife das innovative Lebensgefühl Bonns auf. Ihre Eignung für internationale Auftritte wurde ebenso erwähnt wie ihre Fähigkeit, ein Markenbewusstsein für Bonn zu schaffen. 

 

Auf der grafischen Idee von Gramm beruht auch die neue Marke für die Stadtverwaltung. Die Geschäftspost ziert künftig der Vierklang Stadt – City – Ville – Bonn.






















Letzte Nachrichten

EWE: Ideen zum Leben.


Best Global Brands 2018.

New Uber Corporate Identity.

ADC: Das neue visuelle Erscheinungsbild.

A new brand identity for Stake.



Ähnliche Nachrichten
Hochkarätige Jury wählt neues Markenzeichen für Offenbach

Cornwall: Inspiring new logo chosen for the new unified council

Greater Montreal: Stylized M will work just fine

La nueva marca de Gran Canaria

Entwicklung der touristischen Wort-Bild-Marke „Region Stuttgart“

Riga: Neue Hauptstadt im Norden

Harzer Tourismusverband und Embassy präsentieren neues Markendesign „Harz“

Neues Design für die touristische Region Stuttgart

Magdeburg wird Ottostadt

New brand for Belfast