Branche: Versicherungen
Agentur:
Pressemitteilung
6.9.2009


Munich Re schärft ihre Positionierung in der Rückversicherung


munich_re_2

Munich Re sieht zunehmend veränderte Bedarfstrends in der Erst- und Rückversicherung. Risiken werden komplexer, neue Risiken entstehen. Munich Re will ihr umfassendes Risikowissen verstärkt dafür einsetzen, für ihre Kunden individuelle Lösungen bei komplexen Fragestellungen zu entwickeln. Finanzielle Solidität gepaart mit zukunftsweisender Kompetenz, das sind die Eckpfeiler ihrer Positionierung. 

 

In der Rückversicherung kristallisieren sich immer klarer drei grundlegende Geschäftsmodelle heraus: 1. der Vollanbieter für sehr unterschiedliche (Rück-) Versicherungs- und Kapitalmarktlösungen, der dem Kunden darüber hinaus viel Beratung und Service bietet, 2. der kostengünstige reine Kapazitätsgeber und 3. Transfer in den Kapitalmarkt. Mit ihrem profunden Risikowissen, ihrer hohen Expertise in der Risikomodellierung und dem bewährten Risikomanagement positioniert sich Munich Re klar als Vollanbieter für Risikotragung und -transfer. Hier sieht sie die Möglichkeit, für Kunden die erste Adresse für alle Risikofragen zu sein und in Zukunft neue profitable Geschäftsfelder zu besetzen, bei denen dieses spezielle Know-how notwendig ist. 

 

(…) 

 

Um das Spektrum des Geschäftsmodells von Munich Re nach außen zu verdeutlichen, werden zukünftig alle Rückversicherungseinheiten unter der einheitlichen Marke Munich Re auftreten. Darüber hinaus werden mittelfristig auch Managing General Agencies (MGA) und Erstversicherungseinheiten, die aus dem Rückversicherungssegment heraus spezialisierte Erstversicherungsaktivitäten betreiben, als Risk Solutions unter der selben Marke geführt. So profitieren alle Gesellschaften, deren Geschäftsmodell auf spezialisiertem Know-how basiert, von dem Namen, der seit 1880 für Risikowissen steht. 

 

„Die neue Marke symbolisiert das geschärfte Leistungsversprechen an unsere Kunden“, so Jeworrek. „Die klare Visualität entspricht unserem lösungs- und zukunftsorientierten Unternehmen.“









Letzte Nachrichten

New look for the Premier League.


Bluewolf: A brand transformation.

Neues Corporate Design für die Bahlsen Unternehmensmarke.

Enel rebrands as an open power business.

Breaking barriers to transform TIM’s brand and business.



Ähnliche Nachrichten
Music For Youth Identity

Neuer Namen und Erscheinungsbild für Watson.

A new brand for Guardian Soulmates.

Peter Schmidt Group entwickelt Erscheinungsbild der GRID.

Urban Green Council

Mohawk Transforms Face to the World.

Namics bricht beim CD mit Konventionen

Neues Corporate Design des Staats Freiburg

Grey Group

2011 Logo Trends: Last year was brighter. This year is lighter.


×