Branche: TV
Agentur:
Pressemitteilung
2.3.2011


Neues Design für das Bayerische Fernsehen




Im Vordergrund stehen die Schärfung des Markenprofils des Bayerischen Fernsehens, die Ansprache jüngerer Zielgruppen sowie die Zuschauerbindung auf einer emotionalen Ebene. Ein wichtiger Markenkern: Der Begriff „Heimat“. 

 

Bei der Entwicklung des neuen, ganzheitlichen Designs galt es für den Design-Beauftragten Uwe Kassner und Projektleiter Christian Machunsky einige grundsätzliche Aspekte zu klären: Was macht das Bayerische Fernsehen aus? Worin besteht sein Markenkern? Und wie spiegelt sich dieser im Design wider? Nicht zuletzt aufgrund der charakteristischen regionalen Verortung des Bayerischen Fernsehens und des darauf gründenden Bayernbezugs war schnell klar: Im Zentrum des neuen Designs steht der Begriff Heimat. 

 

Heimat – das ist ein Gefühl

„Heimat – das bedeutet für jeden zwar etwas anderes, ist jedoch für alle bedeutsam und damit ein glaubwürdiger Markenkern für das Bayerische Fernsehen“, so Andreas Bönte, der Leiter des Programmbereichs Planung und Entwicklung Bayerisches Fernsehen. 

 

Der Begriff Heimat spricht die Zuschauer direkt und vor allem emotional an. Um diesen Markenkern zu etablieren, wurden neue kurze Imagetrailer produziert: Hier kommen Menschen aus ganz Bayern und allen sozialen Schichten zu Wort, die in ebenso engagierter wie humorvoller Eindringlichkeit erklären, was Heimat für sie bedeutet. Eine unverwechselbare Bildsprache sowie ein dem Bayerischen Fernsehen eigenes Branding unterstreichen diese Aussagen. Die Kommunikation ist dabei stets authentisch und augenzwinkernd-humorvoll – eben im besten Sinne des Wortes bayerisch! 

 

Der Würfel 2.0

Im Zentrum des Designs steht ein alter Bekannter – allerdings in neuem Gewand: der Würfel. Bisher hatte dieser eine eher sachlich begründete Funktionalität und fand sich vor allem im On-Air-Promotion-Design wieder. In Zukunft wird er eine zentrale Funktion einnehmen: Durch die Reduktion von 3-D auf 2-D ergeben sich innovative, flexible und vielseitige Gestaltungsmöglichkeiten, die das neue Design des Bayerischen Fernsehens auf charakteristische Weise prägen. 

 

Darüber hinaus bildet die Integration der Farbe „Weiß“ ein weiteres zentrales Designelement. Sie wird zur Stärkung von Blau und Tebra eingesetzt und unterstreicht dadurch Klarheit und Frische des Designs. Gleichzeitig repräsentieren die weißen Gestaltungsvarianten des Würfels moderne Flächigkeit und Räumlichkeit, die für eine neue, harmonische Bildsprache in der On-Air-Promotion genutzt werden. Den Abschluss jeder Trailerstrecke bildet zukünftig ein zur jeweils vorangegangenen Programmfarbe passender Imagetrailer, der somit zum festen Bestandteil eines Trailerblocks wird.









Letzte Nachrichten

Neue Corporate Identity für Baugeld Spezialisten.


Sbanken: Bank made simple.

New strategy and design for MarketInvoice.

Neue Marke HeyCar.

Rebranding KKL Luzern.



Ähnliche Nachrichten