Branche: Hochschule
Agentur: Eclat
Pressemitteilung
12.6.2013


swissuniversities erscheint in frischem Gewand.




VERÄNDERUNGEN IN DER SCHWEIZER HOCHSCHULLANDSCHAFT
Bis 2015 müssen gemäss Bundesbeschluss die  Rektorenkonferenzen der Universitäten, der Fachhochschulen und der Pädagogischen Hochschulen zu einer einzigen Institution zusammengeführt werden. Um diese Integration vorzubereiten wurde im November letzten Jahres der Verein swissuniversities gegründet. Ab 2015 repräsentiert die Marke swissuniversities dann auch die neue Rektorenkonferenz der schweizerischen Hochschulen.

 

EINFACH, ABER BESTIMMT
Das Logo von swissuniversities ist eine einfache Wortmarke, die durch einen kleinen Eingriff – die vierfach verkehrte Schreibweise des Buchstabens «i» – zu einer starken Aussage mit vier Ausrufezeichen wird: Studieren, lehren und forschen in der Schweiz als Statement für eine erstklassige Ausbildung in einem ganz besonderen Umfeld. Mit der Wahl des «Schweizer Rot» als Logofarbe setzt swissuniversities auf dem internationalen Parkett ein klares Zeichen der Herkunft.

 

«Jedes Vorstandsmitglied hat den Logovorschlag anders interpretiert, doch alle fühlten sich spontan angesprochen und erkannten übereinstimmend Engagement und Bewegung!», so Dr. Mathias Stauffacher, Generalsekretär von swissuniversities. «Der Auftritt ist – wie wir es wünschten – schlicht und zugleich selbstbewusst dynamisch.»

 

EIN CORPORATE DESIGN IN VIER MONATEN
Der Ausschuss von swissuniversities hatte sich Anfang Jahr im Rahmen eines Wettbewerbs für Eclat entschieden. Pünktlich zur Vorstandssitzung vom 12. Juni 2013 wird nur vier Monate nach Projektstart das Corporate Design von swissuniversities eingeführt: mit allen Briefschaften, Office-Vorlagen, der Gebäudebeschriftung und mit einer informativen Website, optimiert auch für die Ausgabe auf mobilen Endgeräten.

 

«Eine visuelle Identität für einen neu gegründeten, gesamtschweizerischen hochschulpolitischen Verein? Das klang nach einem langen Prozess – aber das Gegenteil war der Fall! Das Team von swissuniversities hat den Identitätsprozess mit vorbildhafter Umsicht und Entschiedenheit geführt, so dass innert kürzester Zeit eine Marke von grosser Qualität entstehen konnte. Wir sind begeistert!», so Janine Widler, Head of Consulting bei Eclat.









Letzte Nachrichten

Bank Coop wird Bank Cler.


»Das Tor zu Tirol«: Markenentwicklung für Reutte.

Siemens jetzt mit neuem Brand Sound.

New Logo and Identity for Orchestre Métropolitain.

A new voice for YouTube.



Ähnliche Nachrichten
Neue Markenidentität für die Bâloise